Skip to main content

Rucksack packen wie ein Profi

Schnell den Rucksack packen und los – nur wie?

rucksack packen rucksack-test-bild-3Es ist nicht immer leicht, Koffer und Rucksack zu packen. Auch wenn wir vor Reise und Ausflug aufgeregt sind, kommen spätestens beim Gepäck die ersten Zweifel auf. Passt alles in den Rucksack oder müssen wir die Hälfte des gedachten Gepäcks zuhause lassen?

Wie kann ich den Rucksack packen und sicherstellen, dass ich alles Wichtige dabei habe? Wir möchten dir die Zweifel nehmen und dir erzählen, wie auch du deinen Rucksack wie ein Profi packen kannst!

Mach es dir nicht zu schwer

Wie beim Koffer Packen spielt auch beim Rucksack Packen das Gewicht eine wichtige Rolle. Eins sollte jedem klar sein. Je mehr Kleidung du einpackst, desto schwerer wird der Rucksack. Wer sich dann auch noch für mehrere Tage oder Wochen auf Reise begibt, hat eine große Last mit sich zu schleppen.

Worauf wir auf Wandertouren oder kleineren Ausflügen verzichten können, sind eine Menge Anziehsachen. Diese nehmen nur Platz weg für Dinge, die du wirklich brauchst. Es heißt also: Packe sparsam! Für eine einwöchige Wanderung brauchst du nicht für jeden Tag ein anderes T-Shirt. Sei mit deinen Klamotten sparsam.

Auch für eine mehrwöchige Reise beim Trekking Rucksack Packen solltest du achtgeben. So kann dir das schwere Gewicht von 15 Kilogramm bei einem Rucksack von 45 Liter und mehr beim Probetragen zuhause vielleicht noch angenehm vorkommen. Doch spätestens, wenn du mit dem Rucksack längere Wege beschreitest, wirst du die schwere Last schnell merken.

Auf die Aufteilung kommt es an

Bleiben wir beim Trekkingrucksack bzw. Backpacker-Rucksack. Die Outdoor Rucksäcke verfügen in der Regel über spezielle Fächer. Das separate Bodenfach sollte für große, aber leichte Gegenstände (z.B. Schlafsack) genutzt werden. In der Deckeltasche können kleinere Gegenstände wie Notfallset oder Regencape aufbewahrt werden, die du zu jeder Zeit griffbereit haben möchtest. Zudem lassen sich auch die kleinen Außentaschen gut für Taschentücher oder Reiseschloss verwenden.

Auch im großen Hauptfach sollten wir Kleidung und Reisegepäck speziell einteilen. Hier gilt: Schwere Gegenstände sollten eng am Körper untergebracht werden. So sollte schwere Kleidung wie dicke Jacken nah am Rücken in Schulterhöhe gelegt werden. Kleidung, die eher mittelschwer ist, kannst du dahingegen in den mittleren Außenbereich verstauen.

Auf was kann ich verzichten?

Bevor du deinen Rucksack packen wirst, solltest du dir Gedanken dazu machen, was du für deine Reise wirklich benötigst. Auf was kannst du verzichten und was musst du unbedingt dabeihaben? Wirst du mehrere Tage in der Wildnis unterwegs sein, solltest du auf jeden Fall genug Proviant an Essen einpacken. Geht es auf Reise durch verschiedene Länder und Klimazonen, sollte die entsprechende Variation an Kleidung dabei sein.

Nutze eine Checkliste zum Rucksack packen!

Um deinen Rucksack richtig zu packen, kannst du am besten eine Checkliste nutzen. Diese wird dir helfen, dir die einzelnen Klamotten genauer vor Augen zu führen. Fange früh genug mit der Packliste an, damit du sie gut überdenken und bearbeiten kannst. Die Packliste wird dir am Ende helfen, weniger Kleidung einzupacken als du ursprünglich geplant hattest. Bleib beim Rucksack Packen minimalistisch und denke daran: Du musst jedes Kilo auf deinem Rücken mit dir tragen!


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*